Benefizveranstaltung zugunsten des Vereines "Österreichische Selbsthilfe Polyneuropathie"


Einladung / Plakat

Über die Veranstaltung

 

500 verschiedene Ursachen + 500 verschiedenen Krankheitsbilder = 1 Million Erkrankte an Polyneuropathie in Österreich

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Namen des Vereines Österreichische Selbsthilfe Polyneuropathie möchte ich Sie recht herzlich zu unserer Benefizausstellung, welche der Verein in dankenswerter Synergie mit dem Akademischen Maler Mag. art. Matthias Laurenz Gräff
 

     vom 8. bis 10. Mai 2017 im Projektraum des WUK

        Währinger Straße 59, 1090 Wien veranstaltet

 

einzuladen.

 

Der Verein Österreichische Selbsthilfe Polyneuropathie hat es sich zum Ziel gesetzt die Interessen der Betroffenen und deren Angehörigen zu vertreten und zu unterstützen. Ein wesentliches Bestreben ist es jedoch in die Therapieforschung zu investieren, um den derzeit eine Million unheilbar erkrankten Personen österreichweit Hoffnung zu schenken.

 

Daher laden wir Sie ein uns menschlich, solidarisch und aufrichtig in diesem wichtigen Vorhaben zu unterstützen indem Sie eines der 60 ausgestellten Ölgemälde käuflich erwerben.

 

 

Investieren Sie in Kunst und helfen Sie dabei chronisch leidenden Menschen

 

 

Wir hoffen sehr Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte leisten auch Sie nach Ihren finanziellen Möglichkeiten Ihren Beitrag für Ihre Mitmenschen.

 

 

"In der Nächstenliebe gibt es kein Übermaß"

                                                      Sir Francis Bacon (1561-1626)

 

 

"Die Menge ist groß, der Menschen sind wenige"
      Diogenes (um 400-323 v. Chr.)

Wann und Wo

Eröffnung / Vernissage: Mo, 8. Mai, 19 Uhr

Ausstellung, 9. Mai von 9 bis 18 Uhr sowie 10. Mai von 9 bis 16 Uhr

Finissage am Mittwoch, den 10. Mai um 16 Uhr

 

 

WUK  (Werkstätten- und Kulturhaus), Währinger Straße 59, 1090 Wien

Link zur Veranstaltung auf der Homepage des WUK

Program

  1. Begrüßung und Einleitendes durch Jörg Leiter, Präsident Österreichische Selbsthilfe Polyneuropathie
  2. Vorstellung des Akademischen Malers Mag. art, Matthias Laurenz Gräff
  3. Referat von Primar Univ.- Doz. Dr. Udo Zifko: Polyneuropathie aus der Sicht der Medizin
  4. Referat von LAbg. a. D. Mag. Franz Karl: Vorstellung des Vereines "Österreichische Selbsthilfe Polyneuropathie"
  5. Grußworte von NR Ing. Mag. Werner Groiß, Nationalrat für das Waldviertel
  6. Eröffnung durch DDR. Bernhard Görg, Vizebürgermeister und Landeshauptmannstellvertreter von Wien a. D.