Griechisches Grillfest - Interkultureller Kulturaustausch (2019)


Gruppenbild mit Vertretern der Feuerwehren Gars, Matthias Laurenz Gräff, Georgia Kazantzidu, Werner Groiß und Susanna Klima (Gemälde ersteigert), Foto privat

Die interkulturelle Veranstaltung „Griechisches Grillfest„ im workingspace 4.0 in Gars am Kamp am 04. Juli 2019 war ein großer Erfolg, und sowohl der Geschäftsführer NR aD Mag. Werner Groiß, als auch die Geschäftsleiterin Alina Vancea waren sehr zufrieden.

 

215 Person nahmen daran Teil, unter anderem der Landtagsabgeordnete Josef Wiesinger, die Vizebürgermeisterin aus Gars am Kamp Pauline Uitz, Wirtschaftskammer Wien Funktionär Erwin Stella, MBA, GGR Gerald Steindl, GR Helmut Gröschel, GR Friedrich Wiesinger, GR Christine Jaglitsch, Ernst Breitschopf von der NÖ Versicherung, die Garser Unternehmer Mag. Alexander und Mag. Julius (Junior) Kiennast, der Schriftführer des Garser Tennisclub Mag. Ludwig Kremser, Obmann Stv. des Verschönerungsvereines vom Zitternberg Gabriele Bader, die Finanzreferentin der Palliativ Gesellschaft Österreich Brigitta Letitzki, MBA, Mag. Alexander Letitzki von der Obersten Nationalen Sportkommission, Eggenburgs Stadträtin für Kultur Margarete Jarmer, der oe24 Moderator Mag. Lukas Hawliks, Anton Mück, Direktor des Museums der Stadt Horn, sowie seitens der Feuerwehren der Marktgemeinde Gars die beiden Garser Stellvertreter Kurt Grien und René Gigl sowie Oberverwalter Franz Schiegl, der Zitternberger Kommandant Thomas Zimmerl neben zahlreichen Funktionären und Mitgliedern.

 

Für die Feuerwehren Gars konnte durch die Tombola mit 29 Preisen und durch der Versteigerung des griechischen Gemäldes von Mag. Matthias Laurenz Gräff der Gesamtbetrag von 870€ erzielt werden, welches dankend in Empfang genommen wurde. Die glückliche Gewinnerin der „griechischen Versteigerung„ war Susanne Klima.

 

In ihren Worten hat die Griechin Frau Georgia Kazantzidu sich für die Wertschätzung bedankt, und ein paar Worte über den interkulturellen Austausch vorgebracht: „In Zeiten der fortschreitender Globalisierung wird auch unsere Gesellschaft mit zunehmenden interkulturellen Herausforderungen konfrontiert. Die Begegnung mit anderen Kulturen ist zur Selbstverständlichkeit geworden.

Kultur durchdringt alle Lebensbereiche der Menschen und formt ihre Einstellung, ihre Denkmuster und ihr Verhaltensweise im Alltag.

Ein interkultureller Austausch ist ein Bekenntnis zur Diversität. Dieses Bekenntnis unterstützt uns im Alltag. Unterschiede zu verstehen und zu akzeptieren und Gemeinsamkeiten zu erkennen. Das ist eine Chance für ein harmonisches Zusammenleben und eine aufrichtige Begegnung. In diesem Sinne freut es mich besonders, dass das Interesse für meine Heimatkultur durch so viele Menschen bekundet wird."

 

(LINK VERANSTALTER)   (PRESSE VORANKÜNDIGUNG)   (PRESSE VORANKÜNDIGUNG)   (PRESSEBERICHT)